Methoden

Dissoziationsmodell (nach Peter Levine)

Stufenmodell von Erikson

Zürcher Ressourcen Modell (nach Maya Storch)

Konfrontationsklopfen (modifiziertes EFT Emotional Freedom Technic)

Trigger-Wurzelbehandlung (modifiziertes EET Enttrübung- und Entkopplungstechnik nach Irena Trüscher)

Wutarbeit

Arbeit mit dem "inneren Kind"

Hauptziel der Traumatherapie ist es, das Trauma an den entsprechenden Platz in der Vergangenheit des Klienten zu verweisen. Dazu müssen Prozesse der expliziten Erinnerung genutzt werden, um den Kontext des Ereignisses zeitlich und räumlich neu zuzuordnen. Da Traumatas sich vielfältig auf Körperebene (somatisch) bemerkbar machen, ist es für eine erfolgreiche heilende Integration des Traumas unabdingbar, diesen Vorgang auch im Körper zu nachzuvollziehen (z. B. mit Klopftechniken auf den Akupunkturpunkten; Körperarbeit; etc.). Neben der Reduktion des Stresslevels werden die eigenen Ressourcen verstärkt und diese gezielt im Gehirn verankert.